Der Verein Radio-Ahaus e.V.

Gründungsgeschichte.

Wer hat nicht schonmal darüber nachgedacht, mal an einer Radio-Sendung mit zu wirken, oder sogar seine eigene Sendung zu machen?

Wir schon !

So begab sich, eher durch Zufall, das aus einer technischen Spielerei, ein ganzer Radiosender enstand. Mit dem Gedanken, wir schauen mal was passiert, ist in kürzester Zeit eine ganze Menge ins Rollen geraten, so das die "Gründer" von Radio-Ahaus ersteinmal ins Staunen gerieten, als sie auf Facebook publik machten, das Ahaus nun einen eigenen lokalen Webradiosender hat.

Eine Welle von sog."likes" und Kommentaren, wie "finden wir wirklich ne tolle Idee" etc. prasste kurzerhand auf uns ein. So kamen in den ersten Wochen schon Anfragen, von Vereinen und Leuten, die uns Unterstützen wollten, bzw. Aktionen mit uns planen, sowie auch die ersten, deren Termine wir publizieren sollten, und sogar Anfragen von Plattenlabels, zwecks Bemusterung von Alben und Songs.

Da hatte keiner mit gerechnet, und sind wir mal ehrlich, das war zu viel für uns Laien, in so kurzer Zeit. Doch das war der Ansporn für uns drei...weiter zu machen, wir packen das.

Das erste Mammamia Konzert stand vor der Tür, genau richtig um uns noch bekannter zu machen. Und was soll ich sagen? Das klappte wunderbar. Ganz wichtig war auch, das wir noch einige Interessenten gewonnen haben, die mit uns weiter den Sender aufbauen.

Um noch besser agieren zu können, entschieden wir uns im Dezember 2013, aus Radio-Ahaus einen Verein zu machen, um allen den einfachen Zugang zu ermöglichen.

Die Gründungsversammlung war am 13.01.2014. Bei der Gründungsversammlung waren ca. 40 Personen vor Ort. Alte und neue Mitglieder, Interessenten und natürlich die lokale Presse.

Radio-Ahaus e.V. war geboren. Mitgliederstamm 13.10.2014, 32 Personen. Zudem ist Radio-Ahaus e.V. die Gemeinnützigkeit anerkannt worden.

Wir haben einige Sponsoren überreden können uns zu unterstützen, und konnten somit an der "von Braun Str. 38" ein eigenes Sendestudio eröffnen.

Das Studio ist voll sendefähig ausgestattet, und ermöglicht uns, Sendungen in aller Welt auzustrahlen. Bis Heute hatten wir zahlreiche Studiogäste, wie Vereine, Interviewgäste, Musiker und Bands, die teilweise kleine Radiokonzerte zum besten gaben. Nicht zu Vergessen die live Übertragungen von einigen Konzerten.

Im September wirkte Radio-Ahaus e.V. aktiv an den Projekttagen der Realschule im Vestert mit. Der Andrang war auch hier zum Leidwesen der Schüler nicht zu bewältigen. Von 130 Anmeldungen konnten wir nur 13 Schüler in unser Studio einladen. Dort wurde dann 4 Tage Radio gemacht, von redaktioneller Arbeit, Interviews mit Ahausern, Jingleerstellung, Musikauswahl, und das Vorbereiten von Moderationstexten, bis hin zur Live-Sendung.

Jeder kann bei uns mitmachen. Altersgrenzen gibt es bei uns übrigens nicht. Kinder und Jugendförderung hat bei uns Vorfahrt. Unser jüngster "Moderator" ist 10 Jahre und macht alle 14 Tage Samstags um 14 Uhr seine eigene Sendung "TomTotal", und das seit einem Jahr.

Na? Interessiert, bei uns mit zu machen? Wir können jeden gebrauchen, der Lust hat!

  • Modertoren 
  • Redaktion
  • Reporter
  • Techniker
  • Sponsor
  • oder nur interessenshalber

Trete einfach mit uns in Kontakt

 

Soundcloud

Newsletter

Besucherländer

Join now and claim bonus william hill uk - wbetting.co.uk